FANDOM


Allianz Sucher der Mysterien
Gründungsdatum: Juli 2011
Zugehörigkeit: Allianz
Ansprechpartner: Nimphaea, Gwindora oder Rikyla
Schwerpunkt: Forscher-RP
Forum: http://wowgilden.net/sucher-der-mysterien
WoWScrnShot 080411 210929

Die Sucher der Mysterien ist eine Forscher RP-Gilde.

Diese Einheit führt Expeditionen und Spezialaufträge für einen unbekannten privaten Investor durch. Er tritt nie in Erscheinung, die Einheiten erhalten ihre Aufträge per Briefkasten. Alle Schreiben enthalten das Siegel der Forscherliga. Der Investor sammelt allerlei Kunstschätze, Schriften und Artefakte und finanziert dafür seiner Einheit die Expeditionen und einen angemessenen Lohn.

Es ist Ziel der Einheit, für den Investor eine der umfangreichsten und vollständigsten Sammlung von Schriften und Artefakten aus Azeroths Vergangenheit und Gegenwart zu erstellen und zu erhalten.

Was stellen wir dar?
Die Gilde ist eine Spezialeinheit des Investors, er kümmert sich um neue Expeditionen in alle Gebiete Azeroths, Ausgrabungen der alten Stätten und Bewahrung der Mysterien. Auskundschaften sämtlicher wissenschaftlicher Gebiete (von Archäologie, Botanik, Biologie über Astronomie etc.).
Da die jüngsten Entdeckungen in Khaz Modan bewiesen haben, dass eine große und mächtige Kraft ganz Azeroth bedroht, von Lordaeron bis nach Kalimdor, wird die Gilde auch in Kampftechniken ausgebildet und kann in schwierigen Situationen und Gebieten eingesetzt werden.

Wer passt zu uns?
- erwachsene, "normale" Spieler, die mit beiden Beinen fest im RL stehen
- erfahrene sowie unerfahrene Rollenspieler: wer Hilfe braucht und annimmt, wird sie von uns bekommen
- aktive Spieler: bei uns laufen neben dem großen Gilden-Plot immer auch kleinere Aktionen. RP-Charaktere, die nur alle 2-3 Wochen mal ausgepackt werden, sind bei uns fehl am Platz
- Spieler, für die RP und PvE sich nicht gegenseitig ausschließen: es gibt für uns keinen Grund, aus der Rolle zu fallen, nur weil man durch ein Instanzportal geht

Was bieten wir?
- phantasievolles, spannendes Rollenspiel an fast allen Orten der Welt unter Einbeziehung der überaus reichen Hintergrund-Story von WoW
- Expeditionen in alle Gebiete Azeroths
- teils geführte teils freie Gilden-Plots, die zu interaktivem Rollenspiel einladen
- Ic geführte Instanzenbesuche

Ihr fühlt Euch angesprochen?
Für ein unverbindliches Gespräch meldet Euch bei Nimphaea, Gwindora oder Shiho oder hinterlaßt hier Eure Bewerbung: http://wowgilden.net/sucher-der-mysterien

Quelle:in Auszügen aus Elunes Tempelwache

Wie alles begann...Bearbeiten

„Name?“ „Dwinbar Rorginsson“ „Beruf?“ „Kurator der in Eisenschmiede ansässigen Forscherliga“ „Alter?“ „Tze!“ „Antwortet“

Die gleichen Fragen prasselten schon seit Stunden auf Dwinbar Rorginsson ein. Der Vorwurf wog schwer. Er sollte als Kurator dafür gesorgt haben, dass die Schätze und Artefakte durch billige Imitate ersetzt wurden. „Habt ihr Beweise?“ fragt er. Als die anderen Zwerge den Kopf schütteln steht Dwinbar auf und verlässt gemütlich den kleinen fensterlosen Raum. „Bleibt in Eisenschmiede“ bekommt er zu hören. Er streicht seine Jacke glatt, verlässt das Gebäude und läuft durch die Gassen zu seiner Wohnung. Dort angekommen betrachtet er das Chaos, welches in seinem Heim herrscht „Narren“ lacht er trocken auf. Als ob er wirklich die glänzenden Schätze bei sich zuhause beherbergt. Nein, die anderen konnten hier nichts gefunden haben. Mit einem Seufzer macht er sich daran, seine Wohnung wieder aufzuräumen.

Zur gleichen Zeit im SI:7 Hauptquartier: Eilig rennt eine junge Frau den Flur entlang und hält ein Pergament in den Händen. Schlitternd nimmt sie die Ecke und hetzt weiter zu ihrem Vorgesetzten. Dort angekommen japst sie kurz nach Luft, beruhigt sich und strahlt förmlich „Ich hab es geschafft. Ich hab den Code entschlüsselt“ Ihr Vorgesetzter nickt und deutet auf das kleine Kästchen was neben ihm steht. „Ihr werdet mit diesem Fall betraut. Reist nach Eisenschmiede und findet R. Berichtet mir wöchentlich“ Sanjari nickt, doch worum es eigentlich genau ging wusste sie nicht. Ja, sie würde ihr Bestes geben. Sie hebt die Kiste auf und macht sich auf dem Weg zur Eisenschmiede. Das unheilvolle Grinsen, welches über das Gesicht ihres Vorgesetzten huscht, bekommt die junge Frau nicht mehr mit.

Wochen später in der Eisenschmiede: Erneut hatte Sanjari einen weiteren Bericht an den Kommandanten des SI:7 abgeschickt. So ging das seit Wochen. Sie hatte sich als reiche Investorin ausgegeben und hatte das seltene Artefakt durch den Kurator der Forscherliga untersuchen lassen. Mittlerweile kannte sie den Zwerg gut. Irgendwann waren die beiden ins Gespräch gekommen und Sanjari hatte sich als Lehrling des Kurators angeboten, damit sie noch mehr lernen konnte. Mit größtem Vergnügen willigte der Zwerg ein. Und so kam es, dass das ungleiche Paar stets zusammenarbeitete.

Monate vergehen. Sanjari fühlt sich mit ihrer neuen Arbeit richtig wohl und sie arbeitet gerne mit Dwinbar zusammen. Ihren eigentlichen Auftrag, Dwinbar zu beschatten und die Artefakte zu finden, scheinen vergessen zu sein. Als die junge Frau auf dem Weg zur Arbeitsstätte ist, fällt ihr ein Agent ins Auge und sie erschrickt. Was hatte ihr Vorgesetzter mit ihren Briefen gemacht? Hatte sie irgendetwas verraten? Sie war sich nicht sicher. Dennoch dreht sie sich um und schlendert gemütlich zum Bäcker und über diverse Umwege zum Hause des Zwerges. Dort angekommen schlüpft sie hinein und weckt Dwinbar unsanft. „pack deine Sachen zusammen und lasst uns verschwinden. Agenten des SI:7 sind hier“ Müde reibt sich Dwinbar die Augen „Wie…Was?? Agenten? Was für Agenten?“ Dann fällt es ihm wieder ein. „Gosh“ murmelt er „wie sind sie an das Geheimnis gekommen.“ Er verengt die Augen „Woher weißt du dass es Agenten sind?“ Misstrauisch betrachtet er Sanjari. Diese lächelt nur „ Zwerg, ich weiß, dass ihr die Artefakte durch billige, wenn auch kunstvolle Imitate ersetzt. ICH bin eure letzte Hoffnung. Ich frage euch nicht, wie ihr dies schafft und ihr fragt mich nicht, wieso ich weiß, dass es Agenten sind. Nur ich kann euch jetzt retten“ Mittlerweile hellwach springt Dwinbar auf, rafft seine Sachen zusammen und verlässt zusammen mit Sanjari das Haus.

Im Versteck Nach tagelangen Herumreisen, ohne genau das Ziel zu kennen kommen die beiden zu einem Gebirge. Durch einen versteckten Höhleneingang betreten sie ein unterirdisches Reich und Sanjari bekommt große Augen. Hier waren all die Artefakte und Schätze der Liga. Sie schüttelt den Kopf und grinst. „ich habe einen Plan“ erläutert sie, als sie die leeren Hallen sieht. „Die müssen natürlich auch gefüllt werden“ Dwinbar wird hellhörig „Einen Plan? Noch mehr Artefakte“ Die Frau nickt. "Ich werde einen Forschertrupp zusammenstellen und noch mehr Artefakte und alte Schriften zu euch bringen. Natürlich für einen angemessenen Lohn, versteht sich. Ihr bleibt im Hintergrund, keiner soll eure wahre Indentität kennen. Ihr werdet die Expeditionen finanzieren, als stiller Investor. Was haltet ihr davon?" Der Zwerg sah sie mit strahlenden Augen an und nickte zu seinem Einverständnis. "und ich weiß auch schon, wen ich als erstes Mitglied des Forschertrupps, nennen wir ihn mal -Sucher der Mysterien- , anheuern werde.In letzter Zeit streifte ein kleiner rosahaariger Gnom durch die Eisenschmiede. Immer vertieft in Bücher und in den Artefakten. Sie erzählte ihrem Zwilling“ Hier klingt ihre Stimme etwas skeptisch, sahen die zwei Gnome doch völlig identisch aus „wie gerne sie forschen würde. Zufälligerweise fiel ihr Name. Ich werde sie anschreiben und ihr eine Forschungsreise vorschlagen, mit dem Befehl das Artefakt mir zu übergeben. Sie blickt den Zwerg an und ihre Augen funkeln vergnügt und boshaft. „Der Name?“ „Gwindora“

Der Zwerg nickt, doch würden die Gnome nie den Zwergen in den Rücken fallen. Er grinst hämisch, als er an das Siegel und Pergament der Forscherliga denkt. "Wir werden ihnen die Aufträge im Namen der Forscherliga erteilen, so werden sie schneller die Artefakte bergen." Lautes Lachen hallt durch die Hallen.