FANDOM



Allianz Athriel Winterhauch
Athriel
Ingame-Name: Athriel
Rasse: Nachtelfe
Klasse: Schurke, als Schildwache ausgespielt
Arsenalverweis: Arsenal
Charakterdaten:
Gilde: Elunes Tempelwache
Aussehen:

Kurzbeschreibung

Athriel Winterhauch ist eine Schildwache mittleren Alters im Dienste der Elunes Tempelwache. Die auf Nicht-Elfen unterkühlt wirkende Nachtelfe hat sich völlig dem Schutz der ihr übergeordneten Mondpriesterinnen verschrieben.


Chronik im Dienst der Tempelwache

Beginn des Nexuskrieges: Athriel Winterhauch wird zur Behüterin ernannt und zur Tempelwache versetzt. Gemeinsam mit weiteren Schildwachen wird sie mit dem Aufbau einer neuen Wacheinheit betraut.

Nach dem Fall von Malygos: Bei einem Einsatz in den östlichen Königreichen, zu der Zeit der Schlotternächte, fallen Behüterin Winterhauch, über Kontaktpersonen in Rabenholdt, Dokumente zu die auf Attentatsversuche gegen Mitglieder der Tempelwache hinweisen. Bei einem Späheinsatz in der Nähe von Unterstadt wird Winterhauch verletzt.

Offensive in Eiskrone: Während das äschernde Verdikt zum letzten Schlag gegen den Lichkönig ausholt, verschwinden die Geschwister Traumfeder aus dem Tagesgeschäft. Während Saviya Traumfeder nach Draenor reist, bricht der Kontakt mit Yindaria Traumfeder im Eschental ab. Um die Einsatzfähigkeit der Tempelwache zu gewährleisten, organisiert Winterhauch eine Suchmannschaft die sich auf die Fährte von Mondpriesterin Yindaria Traumfeder setzt.

Angriff auf das Rubinsaktum: Durch ein Erdbeben muss die Suche nach Yindaria Traumfeder vertagt werden. Winterhauch eskortiert währenddessen einen Transport von schlafenden Druiden zur Mondlichtung. Der Transport wird massiv angegriffen und Winterhauch wird dabei verletzt. Nach einer Ruhephase führt sie gemeinsam mit Mitgliedern der Tempelwache Jagden auf die in Dunkelküste befindlichen Nagas und Murlocs durch. Einen Einsatz des Tempels, den Athriel leitet, welcher einen wichtigen Folianten der Horde entreissen soll scheitert.

Die Belagerung der Eiskronenzitadelle: In der Zeit wo die Truppen des Vedikts sich durch die Zitadelle kämpfen um Arthas zu stellen, brechen Einheiten der Tempelwache auf um die verschwundene Yindaria Traumfeder zu suchen. Schlussendlich wird, augenscheinlich verrückte, Yindaria im Teufelswald gefunden. Im späteren Verlauf tötet Yindaria eine Mondpriesterin. Dies, der verlorene Foliant und weitere Verfehlungen werden auch Athriel angekreidet. Sie wird aus der Behüterschaft entlassen und der reformierten Tempelwache als Ausbilderin zugeteilt.

Kurz nach dem Kataklysmus: Athriel ist Teil einer Kampfeinheit die gegen die angreifenden Trolle des Splitterspeerstammes erfolgreich Vergeltung übt. Als später die Priesternovizin Amaranth verschwindet verfolgt sie die Spur der Novizin, gemeinsam mit weiteren Wachen und Gardisten, bis ins Hinterland. Dort findet sie zufällig die Spur der sogenannten Hyänen, einer Freischärlertruppe die seinerseits den Druidentransport angriff. Alleine folgt sie der Spur, durch die sie ein lebendes Mitglied der Hyänen festnehmen kann. Gemeinsam mit der Schildwache Ariy reist sie weiter nach Sturmwind. Mittlerweile konnte Schwester Amaranth befreit werden, jedoch gerät Athriel in Sturmwind in den Sog der Ereignisse um das Verschwinden Jordan Connor, des Sohnes von Xoranya Connor. Zusammen mit ihren Waffenschwestern Ariy und Amaranth wird sie in einen Kampf mit den vermutlichen Entführern verwickelt. Sie zieht sich danach jedoch, gemeinsam mit dem Gefangenen der Hyänen, nach Darnassus zurück und ist nicht mehr Teil der späteren Ereignisse um den jungen Jordan in Lordareon. In Darnassus wird sie vom Tempel mit der Suche nach den Hyänen betreut.

Die Feuerlandoffensive: Athriel Winterhauch wird unter das Kommando von Mondpriesterin Amaranth Eulenmond, der Nachfolgerin der toten Saviya Traumfeder, wieder in die Tempelwache als Ausbilderin eingegliedert.

Zitate

„Lasst uns den Zwerg vom Weltenbaum schmeissen!“

Bezogen auf den zwergischen Gardisten Olc


„Ehre die Gemeinschaft: Wir glauben dass nur jene bestehen können, welche die Schildwachen achten, den Mondpriestern folgen und den Rat der Druiden suchen. Aber auch die Bogenmacher, die Fischer und auch Förster verdienen unseren Respekt. Weil sie sich für die Gemeinschaft aufopfern.„

(…)

„Ehre den Erhabenen: Nur wer die Seelen der Ahnen achtet, die Natur respektiert und die Mondgöttin in vollster Demut anbetet, erlangt persönlichen Frieden. Im täglichen Leben bedeutet dass man nur soviel Wild töten sollte was es auch braucht um das Gleichgewicht zu erhalten. Auch jene die Gewissheit haben dass unsere Kultur die nun die Jahrtausende überdauert hat der einzig wahre Weg für einen Nachtelf ist, erlangen Frieden.“

(…)

„Strafe all diejenigen die gegen die anderen Grundsätze verstossen: Ein Ork der sinnlos die Wälder rodet und im Blutrausch Hirsche mordet, verdient es getötet zu werden, weil er dem Gleichgewicht schadet. Ein Magier der mit den Kräften des Nethers spielt um an persönliche Macht zu gelangen, handelt zutiefst egoistisch und muss für dieses törichte Handeln bestraft werden. Ein Todesritter, der seiner unsterblichen Seele beraubt durch die Welten wandert, muss geläutert werden, aus Respekt vor den Ahnen und der Göttin.“

Rede über Nachtelfische Grundsätze bei der Weihe von Calithra Nachtluft


„Für uns Kinder der Sterne sind die Mondpriesterinnen die geliebten Töchter der Mutter Mond und damit werden sie für jede gläubige Nachtelfe zu weit mehr als eine normale Schwester. Jede Nachtelfische Schildwache würde ihr Leben geben um das einer Priesterin zu schützen. Man kann eine Priesterin aber auch anders Ehrerbietung zollen: Indem man weiter für ihre Ziele kämpft, selbst wenn sie nicht da ist, anstatt über ihr Verschwinden zu jammern.

Ein Flötenspieler wird niemals besser werden als sein Meister wenn er nur das spielt was ihm beigebracht wird. Ein Flötenspieler wird nur dann die Fähigkeiten seines Meisters ehren, wenn er das gelernte nutzt um seine eigene Musik zu machen.“

Rede über das Verhältnis zur Priesterschaft bei der Weihe von Calithra Nachtluft


"Solange es den Kal'dorei nützt soll der Rest der Welt brennen."

Athriel Winterhauch zugeschrieben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.