FANDOM


Ariy Nachtschleicher ist eine Schildwache im Dienst der Elunes Tempelwache.


Allianz Ariy Nachtschleicher
Ariy2
Ingame-Name: Ariy
Titel: Schildwache
Rasse: Nachtelf
Klasse: Jäger
Charakterdaten:
Vorname: Ariy
Nachname: Nachtschleicher
Alter: 435 Jahre
Zugehörigkeit: Schildwache
Gilde: Elunes Tempelwache
Aussehen:
Haarfarbe: dunkelblau
Augenfarbe: silbern

Aussehen und Auftreten Bearbeiten

Ariy ist eine eher große Nachtelfe. Selbst unter den Männern gibt es nur wenige, die sie überragen. Diesen Umstand nutzt sie auch mit Vorliebe aus und blickt gerne auf andere prüfend und beurteilend herab. Das verleiht ihr ein ausgesprochen arrogantes und überhebliches Auftreten.

Sie ist immer in einer tadellos polierten Rüstung zu sehen. Da sie soetwas wie Freizeit nicht zu kennen scheint, wird man sie auch nur schwer dazu bringen bequemere Kleidung zu tragen. Roben lehnt sie kategorisch ab. Alles ist zweckmäßig ohne unnötigen Schmuck um stets kampffähig zu sein.

Ariys Verhalten ist von militärischer Disziplin geprägt. Dementsprechend zollt sie jedem Respekt, der ein ebensolches Verhalten an den Tag legt und verachtet im Gegenzug flatterhaftes und liederliches Benehmen. So ist sie der Schwesternschaft und Schildwache gegenüber loyal bis in den Tod. Mit den Druiden kann sie nicht viel anfangen und schwankt meist zwischen nötigem Respekt angesichts ihrer Erfahrung und Stellung in der Gesellschaft auf der einen und Geringschätzung aufgrund persönlicher Erfahrung mit einzelnen Individuen auf der anderen Seite.

VergangenheitBearbeiten

Ariy wurde in einem kleinen Dorf am Fuße des Berges Hyjal als einziges Kind der Waldläuferin Yulivee Nachtschleicher geboren. Ihr Vater ist unbekannt.
Schon von Kindesbeinen an erhielt sie von ihrer Mutter eine Ausbildung in allen Waffengattungen mit Schwerpunkt auf dem Bogenschießen.
Mit 140 Jahren trat sie der Schildwache bei und absolvierte ihre Ausbildung in Feralas. Nach ihrer Vereidigung diente sie viele Jahre in Winterquell bis sie nach Feralas in den Dienst unter General Shandris Mondfeder zurückkehrte. Sie wurde Mitglied der Spezialeinheit der Schattenblätter und kämpfte an der Seite des Generals gegen die einfallenden Orcs im Eschental. Nachdem die Einheit fast vollständig ausgelöscht worden war, folgte sie Tyrande zum Berg Hyjal um die eigenen Truppen zu verstärken.
Ariy wurde während der Schlacht schwer verletzt und nach Astranaar gebracht. Nachdem sie wieder vollständig genesen war, nahm sie den Dienst in der Schildwache von Astranaar auf.

Werdegang in der Tempelwache Bearbeiten

Ariy kam zum ersten Mal in Kontakt mit der Tempelwache, als diese Unterstützung bei der Durchquerung des Steinkrallengebirges erbat, um die vermisste Mondpriesterin Yindaria Traumfeder zu finden. Die Erfahrung aus dieser gemeinsamen Mission, bewog sie schließlich dazu sich zur Tempelwache nach Darnassus versetzen zu lassen.

Ariy untersützte die Wache bei einem Einsatz im Dämmerwald, nachdem Athriel Winterhauch sie ins Hügelland beordert hatte, um eine Gruppe zu jagen, die sich die Hyänen nannte.

Zu den Feierlichkeiten anlässlich des Gründungsjubiläums der Tempelwache präsentierte sie ihre kämpferischen Fähigkeiten in einem Ritualkampf mit ihrer Vorgesetzten Athriel Winterhauch.

Neben ihrem Wachdienst am Tempel, führten sie vereinzelte Einsätze nach Winterquell und in den Teufelswald und einige Zeit später nach Ferelas.

Zu den alljährlichen Feierlichkeiten zum Gründungsjubiläum, beteiligte sie sich an dem Theaterstück Mandais Last.

Als Veteranin der Tempelwache leitete sie zeitweise das Kampftraining und kümmerte sich um neue Rekruten.

Sie meldete sich freiwillig, als die Schildwache unter dem Kommando von Tyrande Whisperwind einen Ablenkungsangriff auf die Ork-Hochburg Orgrimmar startete.

Seit sie mit einer kleinen Schar in die Verwüsteten Lande reiste, um die Invasion der Eisernen Horde zu stoppen, galt sie als vermisst. Doch Mynariel Nachtläufer gelang es ihre Spur auf Draenor aufzunehmen und sie nach Darnassus zurückzubringen. Ariy war im Kampf gegen den Schattenrat unterlegen. Ihr wurde das rechte Auge genommen und ihr Körper durch Teufelsblut verändert.